Neue Stever auf Eis gelegt

Dritt-Finanzierung nicht auskömmlich

An der grundsätzlichen Haltung der CDU zum Projekt Neue Stever hat sich nichts geändert.

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Olfen wird bei der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am Dienstag, 25. Oktober, dem Beschlussvorschlag der Verwaltung, das Projekt „Neue Stever“ vor dem Hintergrund der finanziellen Rahmenbedingungen nicht fortzuführen  zum Thema „Neue Stever“ folgen. Allerdings mit einer Erweiterung der Beschlussvorlage.  „Auch wir als CDU-Fraktion haben immer gesagt, der Bau der „Neuen Stever“ muss für die Stadt kostenneutral sein“, so Fraktionsvorsitzender Christoph Pettrup. Da es nun aber eine Deckungslücke von 1,35 Millionen Euro gebe, sei es folgerichtig, das Projekt nicht fortzuführen. Pettrup: „Da aber der Planfeststellungbeschluss noch einige Jahre Gültigkeit besitzt, sollten wir das Projekt nicht gänzlich beerdigen.“ Die CDU-Fraktion wird so im Ausschuss beantragen, die Verwaltungsvorlage zu ergänzen.  Und zwar mit dem Zusatz, das Projekt wieder zu verfolgen, wenn es doch gelinge, des kostenneutral zu gestalten. Pettrup: „Wir sollten uns die Tür offenhalten“. Nach Ansicht der CDU-Fraktion ist das Projekt eine wertvolle Maßnahme im Sinne der Ökologie und des Artenschutzes. Der Lückenschluss zwischen Stever und Lippe habe auch einen besonderen Naherholungswert.

(Lesen Sie auch: Grundvoraussetzungen für die Neue Stever)

Inhaltsverzeichnis
Nach oben